Gestern am Abend begann der Regen – in der Nacht wurde daraus zeitweise eine Sintflut – also optimal, um sowohl den neuen Wohnwagen als auch das Vorzelt direkt einem Stresstest zu unterziehen. Überhaupt keine Probleme.

Das Wetter ist perfekt

Am Morgen ist das schlechte Wetter dann vorbei und so soll es heute auf eine etwas längere Wanderung gehen. Dafür besorgen wir uns schnell noch in Prien ein bisschen Ausrüstung, die wir bei dem ganzen uUmräumen von alten in den neuen Wagen wohl noch immer im Keller zwischengeparkt haben und starten dann vom (kostenlosen) Parkplatz P5 in Prien (an der Schule) durch die Innenstadt Richtung Ratzinger Höhe. Ab dem Kurpark wird die Umgebung ruhiger und danach beginnt der erste Aufstieg vorbei an einer schönen Villa mit einer perfekten Aussicht hoch zum Funkturm.

Innenstadt Prien

Der Aufstieg zur Villa

Blick vom Funkturm auf unser Ziel

Rimsting

Rimsting

Von dort sehen wir schon das Ziele – die Ratzinger Höhe – und wandern auf indirektem Weg um den „Berg“ herum von nun durch kleine Orte immer nur sanft ansteigend bis zu einem Aussichtsturm, an welchem wir Sicht auf beide größere Seen (Chiemsee und Simssee) haben und dann die letzten Kilometer bis zum höchsten Punkt auf der Ratzinger Höhe mit fabelhafter Aussicht.

Der Aussichtsturm

Blick vom Turm

Blick vom Turm

Blick von der Ratzinger Höhe

Auf dem Weg nach unten haben wir langsam Durst auf eine Spezi, das dort gelegene Restaurant Weingarten hat allerdings Ruhetag, so dass wir am Ende einfach in einem kleinen Getränkemarkt zwei Spezi kaufen – so kommt man auf jeden Fall sehr günstig weg.

Einheimische Tierwelt

Teile der Wege haben Sturmschäden

Wieder zurück am Auto fahren wir zur Mesner Stub’n, deren Werbeschild wir direkt neben dem Campingplatz gesehen hatten und haben Glück, dass wir relativ früh da sind, denn ohne Reservierung geht hier eigentlich nahezu nichts. Bedienung und Essen beide 1a!

Zum Abschluss im Vorzelt eine Runde Scrabble und endlich mal mein Buch ausgelesen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Gscheuerwand

Das erste Frühstück im neuen Wohnwagen (es regnet draußen etwas) bestätigt uns direkt in der Wahl, wieder zurück in die...

Schließen