Jetzt also ist Urlaub – morgens im Wohnwagen ohne Wecker aufwachen, gemütlich ein Frühstück genießen (der aktuelle Campingplatz hat Brötchen) und dann den Wohnwagen stehenlassen und mit dem Zugfahrzeug Ausflüge angehen.

Also wieder einige Meter den Weg von gestern zurück bis vor einen der Tunnel auf der Rv 15. Statt diesen wieder nach oben zu fahren geht es auf der Alternativroute über das Strynefjellet. Unten am Beginn der Strecke will mir ein Schild sagen, dass Gespanne nur bis 14m erlaubt seien. Wir sind ja ohne Hänger unterwegs und unser Gespann wären 12,70m – ich hätte es zumindest als sportlich empfunden, mit dem Wohnwagen im Schlepptau die engen Kehren zu nehmen, welche uns gleich zu Anfang erwarteten.

Und dann erwartet uns eine wunderbare Landschaft mit kleineren Schneefeldern. Die Straße ist (natürlich) größtenteils nicht wirklich befestigt und das regnerische Wetter tut sein übriges, um das ehemals schwarze Auto in ein gepflegtes hellgrau umzulackieren.

Farbe: hellgrau

Farbe: hellgrau

Schafe sind die Herren der Straße in Norwegen - nicht nur hier

Schafe sind die Herren der Straße in Norwegen – nicht nur hier

IMG_9353

Schnee im August muss natürlich genau untersucht werden

Schnee im August muss natürlich genau untersucht werden

IMG_9358

IMG_1749

IMG_9347

IMG_9351

IMG_1745

IMG_1748

IMG_9344

Nach einigen kurzen Stopps für Fotos halten wir schließlich an einer kleinen Einbuchtung und wandern mit den Hunden hinunter ins Tal zum Flusslauf und klettern mit viel Spaß auf den Steinen dort herum.

IMG_9364

IMG_1754

IMG_1753

IMG_9385

IMG_9379

IMG_9373

Am Ende führt die Straße zurück auf die Rv 15, welche wir ja gestern schon gefahren waren. Wir folgen Ihr wieder in Richtung unserer Foto-Location von gestern, biegen dieses Mal aber dort nach Geiranger ab. Die Aussicht von oberhalb auf Geiranger und den Geirangerfjord ist nicht ohne Grund ein typisches Postkartenmotiv und eines der prototypischen Fotos, welche für Norwegen stehen. Hier ist es richtig voll (unten liegen ja Kreuzfahrtschiffe und die Passagiere lassen sich mit Bussen hochfahren, machen Fotos und fahren wieder runter).

Geiranger

Geiranger

Geiranger

Geiranger

Spontan fahren wir doch noch bis runter in den Ort und besorgen uns ein Fährticket nach Hellesylt. So genießen wir die Fahrt auf dem Geirangerfjord vorbei an den berühmten Wasserfällen. Es ist zwar etwas nass und kalt, aber die Aussicht entschädigt.

IMG_9417

IMG_9432

Freier (Friaren) - man kann die Flasche ganz gut erkennen

Freier (Friaren) – man kann die Flasche ganz gut erkennen

IMG_9451

Zurück geht es von Hellesylt über Stryn und wenn wir eh schon im Auto sitzen, dann wollen wir uns mal die interessante kleine Straße ausprobieren, welche wir vom Campingplatz aus sehen konnten. Eine schöne, enge Straße mit einem spaßigen Tunnel (siehe Video), welche uns nach Flo führt.

Blick von Flo auf unseren Campingplatz

Blick von Flo auf unseren Campingplatz

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Der Urlaub beginnt am Strynsvatn

Da wir ja gestern das Maximalziel erreicht haben, geht es heute schon recht gemütlich erst um 9:00 Uhr weiter auf...

Schließen