Lange stand die Axt nur vor der Tür und bis auf erste Funktionstests und den Einbau der Hundeboxen langweilte sie sich nur. Aber das sollte sich nun endlich ändern. Wenn wir schon mit so einem 7,50m * 2,50m Wägelchen unsere erste Hängererfahrungen sammeln, so wollten wir das möglichst in kontollierter Umgebung und mit Tipps vom Profi.

Daher ging es (mit einem „kleinen Schlenker“ über Heidelberg – beruflich bedingt) nach Leonberg, wo wir je 3 Stunden Theorie und 3 Stunden Praxis in einem Fahrtraining tanken konnten.

Zusammenfassend sehr empfehlenswert – gerade, wenn man noch keine Hängererfahrung hat. Wir haben die Axt rückwärts um die Ecke in Lücken einparken können, welche ich auf dem ersten Blick schon mit dem Auto als „man muss ein bissl zirkeln“ bedachte.

Leider keine Fotos – Saskia und ich waren abwechselnd mit Theorie und Praxis dran – also immer voll im Einsatz. Mal davon abgesehen, dass das Wetter eher feucht war.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Hunde an Bord

Unser Wohnmobil ist ja damals letztlich rund um die Idee der fahrbaren Hundeboxen entstanden. Die Axt hingegen ist ja ein...

Schließen