ParadiesNoch einmal sollten es die letzten Meilen auf den (super langweiligen) Interstates sein, erst fuhren wir die I-4 bis Tampa und von dort mit der I-95 runter bis Sarasota. Auf Siesta Key hatten wir ein Hotel im Auge, stellten aber so langsam fest, dass der 4. Juli (amerikanischer Unabhängigkeitstag!) näher rückte und eigentlich hätten wir das Zimmer nicht mehr auf Coupon kriegen dürfen – aber man war trotzdem so nett.

So bekamen wir ein Zimmer in einer wunderschönen Anlage mit eigenem Eingang, eigenen Außenbereich (mit Fliegengittern) und dem Pool nur wenige Schritte entfernt. Traumhaft hatte ich glaube ich schon erwähnt, oder? Wie auch immer, wir waren mal wieder zu früh dran (Zimmer noch nicht fertig), daher ging es erstmal an den traumhaft (ja, ich wiederhole mich…) weißen Sandstrand, danach zum Mittagessen (Saskia hatte gestern das erste Mal einen richtigen Burger probiert und wollte nun nichts anderes mehr bis zum Ende des Urlaubs) mit Fußball-Elfmeterschießen DEU-ARG live (was keinen außer uns interessierte) und danach mal wieder shoppen und ein paar Klamotten und Andenken mehr für die mittlerweile vorhandene vierte Reisetasche.

Noch kurz (ein letztes Mal, schnief) die Getränkevorräte aufgefrischt, dann wieder einmal schnell die Sachen ins Zimmer geworfen, die Badesachen angezogen und ab an den Strand. Und hier – mit den kleinen Wellen, die dort waren – ist Junia dann doch noch das erste Mal wirklich ins Meer gegangen und hatte (natürlich) nach dem ersten Respekt sehr viel Spaß. Danach wir schon einstudiert noch eine Runde in den Pool, bis dann der tropische Regen einsetzte.

Es ist schon eine tolle Erfahrung, auf einer überdachten Terrasse mit Fliegengitter dem starken Regenguss zuzuschauen, im Gegensatz zu unserem Klima ist und bleibt es dabei angenehm warm. Und die Luft kriegt dann noch einmal eine andere Qualität (da fällt mir ein: die Luftqualität war generell wirklich toll, man fühlte sich immer sehr wohl).

Mit Subs von Subway versorgt genossen wir noch den Abend auf der schönen Terrasse, Saskia las noch bis in die späten Abendstunden ihr spannendes Buch – so lässt es sich leben!


Wetter

97 °F

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Animal Kingdom

Und wieder geht es in einen der Parks von Disney World, heute haben wir uns für Animal Kingdom entschieden, dieser...

Schließen