Nach dem Kurzurlaub in Polen haben wir unsere Pläne für den Sommerurlaub mal wieder über den Haufen geworfen. War der ursprüngliche Plan die Reise zum Nordkapp, dann das Nordkapp über das Baltikum und Finnland und dann Osteuropa und Baltikum ohne Finnland sind wir am Ende wieder beim Nordkapp angekommen – aber auf dem direktesten Weg über Schweden und Finnland. Danach soll es an der Atlantikküste auf die Insel Senja, nach Vesterålen und dann noch einmal auf die Lofoten gehen.

Noch ist rund ein Monat Zeit für Vorbereitung – aber außer einer (recht einfachen) Routenplanung und der Buchung der Fähre Sassnitz -> Trelleborg ist nicht viel zu tun. Die Technik steht bereit, im Norden muss man erfahrungsgemäß nichts reservieren und die Wettervorhersage wird im Auge behalten.

Nach 2011 und 2016 unsere dritte Reise nach Norwegen und nach 2014 unsere zweite Reise nach Schweden.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Nicht so tolles viaTOLL

Außer Rückreise (und einem kurzen Spaziergang im Dünenwald) steht heute nichts auf der Agenda. Bis 10:30 Uhr ist der Wohnwagen...

Schließen