Endlich ist die Zeit des Wartens und Vorbereitens vorbei, heute geht es los. Dank unseres kleinen Sparwunders kostet uns die Fahrt von Berlin nach Frankfurt gerade mal 30 EUR an Sprit – und das, obwohl wir wann immer erlaubt Vollgas gegeben haben. Ich hätte nicht gedacht, dass der Wagen auch unter diesen Bedingungen nur rund 5 Liter Diesel verbraucht, er gefällt mir jeden Tag besser.

In Frankfurt haben wir dann den Condor-Service des Vorabend-Check-In genutzt und wurden für die Nacht freundlicherweise bei Verwandten von mir aufgeno mmen, die uns sogar noch ein Grillen im Garten anboten.

Kleiner Schock beim Check-In: Der Mann am Schalter erklärte (fälschlicherweise!) den Kinderreisepass von Junia erstmal für vorläufig und rannte zu erfahreneren Kollegen, danach brachte er auch noch seinen Computer so durcheinander, dass er diesen (elektronisch lesbaren) Ausweis nicht akzeptieren wollte. Eine erfahrenere Kollegin konnte im (und uns) dann helfen.


Wetter

Noch nichts zu berichten…

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Tag 4

Round Pond Schon am ersten Tag hatten wir ja die vielen Vögel am Round Pond kennengelernt, heute wollten wir diese...

Schließen