Heute steht ganz im Zeichen der Harzer Wandernadel – wir planen mit Hilfe unseres Büchleins eine Tour mit insgesamt 6 Stempelstellen und fahren dafür 45 Minuten bis nach Ilsenburg. Dort herrscht am Wanderparkplatz aber schon volles Chaos, alle Plätze sind belegt und die ersten parken schon kreativ in der eigentlich komplett verbotenen Nachbarschaft.

Wir fahren etwas zurück und finden am Kloster noch einen großen und sogar kostenfreien Parkplatz, wo wir ungeplant auch gleich noch einen Sonderstempel am Klostergarten im Buch verewigen können.

Kloster Ilseburg

Durch eben diesen Klostergarten und am Wasser entlang geht es zum eigentlichen Startpunkt der Tour – dem Borkenkäferpfad. Dieser hat laut maps.me den „Namen“ „Weg gesperrt“, aber wir schwingen uns trotzdem die recht steilen S-Kurven den Berg hinauf und fanden außer ein paar gefällten Bäumen, welche über den Weg liegen, nichts, was uns aufhalten könnte.

Am oberen Ende des Borkenkäferpfades

Oben angekommen warten dann sowohl der erste Geocache als auch der erste reguläre Stempel schon sehnsüchtig auf uns. Von dort geht es immer wieder rauf uns runter an mehreren Stempeln entlang, viel davon auf dem ehemaligen Grenzstreifen. Nahezu am obersten Punkt findet sich eine Hütte mit Getränken für uns, auch wenn eine Frage nach Light-Getränken eher mit Verwunderung verneint wurde – dafür gab es dann aber auch hier wieder einen Stempel.

Frosch oder Schildkröte?

Blick vom Harz ins Flachland

Stempel über Stempel

Blick von oben

Der allgegenwärtige Grenzweg

Von hier geht es nun wieder abwärts und auf Grund vieler Reviews anderer Wanderer nehmen wir hierzu die Stecke über die Ilsefälle, welche als „beste Aussicht überhaupt“ beschrieben wurden. Ich weiß nicht, welche Wasserfälle diese anderen Wanderer im Leben schon so gesehen haben, wir waren eher unterwältigt.

Ilsefälle

Am Ende der Ilsefälle angekommen spontane Entscheidung noch eine weitere Extrarunde wieder den Berg hinauf zu drehen und auch den Stempel am Ilsestein einzusammeln. Oben angekommen haben wir uns auch noch ein Eis verdient, denn schließlich hatten wir den ganzen Tag Sonnenschein mit über 20°C und sind in Summe dann 25km gewandert.

Und noch einmal hoch

Der lohnende Abschluss

Zurück am Platze wurde der Grill ein weiteres Mal angeworfen.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Anreise mit Zwischenstopp

Wir hatten die Tage zuvor schon soweit möglich alles vorbereitet, so dass wir heute nach 16:00 Uhr auch direkt starten...

Schließen