Ja, mir ist bewusst, wie man die Überschrift auslegen könnte. Dabei war diesmal nicht mal Lack dabei… 😉

Spaß beiseite – mitterweile ist das Grundkonstrukt des Ausbaus an sich fertig und so (und auf anraten des TÜV für die Abnahme…) ist nun die Arbeit auch so langsam darin zu finden, es hübsch zu machen – also insb. Verkleidungen und Co. zu basteln.

Aber erstmal habe ich die Bank dann vollständig fertiggestellt, was neben der Verkleidung den Klappmechanismus meint.

Weiter gehts mit dem Schrank hinter der Bank – dessen finale Abmessungen habe ich jetzt fixiert und dementsprechend den Zwischenboden eingefügt.

 

Und dann kommt das Leder – im Endausbau wird es die gesamten Wände und die Decke (jeweils zweifarbig) bedecken. Als erstes Probeopfer wurden die beiden kleinen Abdeckungen in der Hecktür auserkoren (vorher – nachher).

Ansonsten wird gerade wie wild (solange es bei dem Wetter möglich ist) Holz mit Leder bespannt – das sieht dann ungefähr so aus:

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mini-Heki, Tisch und Abschlussleiste

Heute war der Tag des Mutes - ein Loch in die Blechkarosse zu schneiden gehört zu den Dingen, bei denen...

Schließen