Heute geht es also los. Die erste Reise im eigenen Wohnmobil (zu dessen Entstehung siehe auch den Bereich Ausbau). Um möglichst schnell nach Norwegen zu kommmen, klingelt der Wecker um 3:00 Uhr in der Früh. Nach Frühstück, letzten Vorbereitungen und Co. geht es dann um 4:15 Uhr letztendlich wirklich los.

Wir kommmen super durch (um die Uhrzeit schlafen ja auch alle) – bis kurz vor Hannover, wo die A7 gerade auf einem langen Teilstück erneuert wird. Außerdem hören wir im Radio die ganze Zeit, dass es sich heute um den „schlimmsten Tag des Jahres handelt“, da alle Bundesländer zeitglich schon oder noch Ferien haben. Und Regen haben wir auch einigen…

In Dänemark erreichen wir trotzdem im Plan (wenn auch an dessem pessimistischen Ende) den anvisierten Campingplatz. Er liegt nur 300m vom Meer entfernt, hat ein großes Hüpfkissen sowie ein kleines Schwimmbad im Preis von 305 DKK inklusive und das Wetter hat sich für Sonne bei blauem Himmel entschieden.

Gefahrene Strecke: 1009,6 km

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Der letzte Feinschliff für die 1.0

Noch eine Woche bis zum Urlaub in Norwegen und Just in Time sind auch die letzten Ausbauten fertiggeworden - am...

Schließen