Fort Myers AirportNun ist es also so weit, der Urlaub geht zu Ende. Aber erstmal wurde noch genossen: erst ein ausführliches Frühstück und dann ein letztes Mal in den Pool (Ausschecken war erst 12:00). Im Pool hatte ich dann eine ziemlich lange Unterhaltung mit einem Amerikaner (ehemals Kubaner, aber schon lange hier), der mir weder die noch viel höheren Spritpreise („sind die Preise bei Euch auch so hoch?“) noch das Fehlen einer Höchstgeschwindigkeit auf der German Autobahn so Rechte glauben wollte. Er hatte noch stolz erzählt, dass er mit seinem 5er BMW schon mal 100mph gefahren sei.

Mittags hatte sich Saskia einen Besuch bei Denny’s gewünscht, da ich ihr von den dortigen Burgern (zu Recht) vorgeschwärmt hatte – der Wunsch wurde natürlich erfüllt und es schmeckte wieder hervorragend und auch die immer sehr netten und engagierten Bedienungen in den Restaurants werden mir in Deutschland fehlen.

Tja, dann war es soweit, ab zum Flughafen, Auto abgegeben (ich Schussel habe es zu Alamo gefahren, dabei war es von National…), Bordkarten geholt und ab in den Wartebereich. Hier war dann eine riesige Ansammlung deutscher Urlauber, viele mit Kindern, die sich dann alle gegenseitig (lautstark) beschäftigten.

Der Flug selbst ging um 18:40 los, daher eigentlich ein Flug zum schlafen (was Junia auch tat), aber weder Saskia noch ich kriegten die Augen wirklich zu – zumal 20 Decken fehlten. Dafür konnten wir zwei nette Filmchen schauen (Im Dutzend billiger 2 und Ice Age 2), bevor der Flieger dann pünktlich im (mittlerweile auch heißen) Frankfurt um 10:05 Ortszeit landete. Meine Tante war wieder so freundlich uns abzuholen (auf diesem Wege nochmals tausend Dank!) und nach einer kurzen Verschnaufspause ging es wiederum mit unserm Sparwunder die Strecke hoch nach Berlin – wegen des Jetlags mit häufigem Fahrerwechsel.

Kleine Anekdote am Rand: in Florida haben wir weder bei McDonalds noch bei Burger King Burger gegessen, aber bei Erfurt war es dann doch noch so weit (welch Unterschied zu den richtigen amerikanischen Burgern…).


Wetter

88 °F

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Der Kreis schließt sich

Lange hatte ich gegrübelt, bis wohin ich denn heute (auf der US 41) fahren würde, am Ende fuhren wir dann...

Schließen