Dieses Jahr ist Dank Corona alles etwas durcheinander. Eigentlich sollte dieser Urlaub am Chiemsee ja schon im Mai stattfinden – aber das klappte ja nicht und daher wurde es „nur“ ein Kurztrip in die Uckermark mit dem neuen Zugfahrzeug. Überraschend ergab sich dann zwischendurch noch die Chance, auch den Wohnwagen zu wechseln und so wurde diese Reise nach Bayern der erste „richtige“ Urlaub sowohl mit dem Tesla als auch dem Hobby 610 UL Premium.

Es zieht sich ja schon durch alle Urlaube hier im Blog – am Anreisetag stehen wir in der Regel sehr früh auf, um früh am Ziel zu sein. Also ging es schon um 5:00 Uhr los – die geplante Route und Ladestrategie mittels A Better Routeplaner und dabei stieg die Spannung, wie sich das alles im echten Urlaub anfühlt (wir hatten bei der Abholung des 610 UL schon einen Nicht-Urlaubs-Test – an dem Tag fuhren wir 800km). Am ersten Supercharger in Nempitz konnte man sogar ohne abhängen laden und das Frühstück mit Cappuccino wurde nachgeholt.

610 UL am Supercharger Nempitz

610 UL am Supercharger Nempitz

Manchmal lädt man auch den Akku während der Fahrt

Ich will aber die weiteren drei Ladestopps jetzt nicht einzeln aufzählen – inkl. Mittagessen und zwei Staus waren wir um 17:00 Uhr am Ziel auf dem Campingplatz Hofbauer in Prien. Als Schnitt pendelten wir uns mit einigen Experimenten bei rund 38kWh/100km ein – ein hervorragender Wert und alle Schätzungen, wie leer der Akku jeweils beim Laden sei, wurden positiv übertroffen. Fast hätten wir noch spontan an einem Tesla-Treffen teilgenommen – nur war gerade deswegen ausnahmsweise dort mal keine Ladesäule frei.

Die Einfahrt zu unserem Platz war dann die erste Probe mit dem (wieder) auf 2,50m gewachsenen Wohnwagen – das ging aber problemlos und schnell war er auf seine Terrasse geschoben. Das „neue“ Vorzelt aufbauen lief noch nicht wieder so flüssig wie damals bei 560 KMFE – aber ging eigentlich recht fix von der Hand.

A

Angekommen in Prien

Prien begrüßt uns weiß-blau

Danach ging es direkt an den Hafen in Prien, um die erste Urlaubsluft zu schnuppern sich ein bisschen die Beine zu vertreten und eine Kleinigkeit zu Essen.

Blick vom Hafen Prien

Die Elektroboote in Prien

Chiemsee und Alpen von Prien aus

Chiemsee und Alpen von Prien aus

Atmosphäre am Chiemsee

Spezielles Boot

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ein PS

Nach einem ausgiebigen Frühstück (wir hatten gestern am Supercharger noch Brötchen besorgt) sind wir erstmal noch eine gute Stunde zu...

Schließen