Brücke in den HimmelEigentlich wollten wir ursprünglich heute zum Kennedy Space Center, aber dann trödelten wir auf der wunderschön gelegenen A1A so vor uns hin und am Ende hätten wir es erst gegen Mittag hin geschafft – klar zu wenig Zeit für die NASA.

Unterwegs beim Trödeln haben wir in Melbourne Beach einen kleinen Laden gefunden, in dem wir nette Postkarten bekamen und so wurde wie versprochen Post nach Hause geschickt. Und wenn man schon mal da ist kann man auch bei Publix schnell mal einen Wasserball für Junia besorgen, schließlich haben wir den Tag ja zu einem Strandtag erklärt.

Wir haben dann in Cocoa Beach ein Days Inn mit zwei Minuten Fußweg zum Strand gefunden, direkt daneben auch gleich ein Perkins, der sofort für ein lecker Mittagessen in Beschlag genommen wurde (mit 10% Nachlass, da die mit dem Days Inn kooperieren). Und auch direkt neben dem Strand einer der (an den Stränden üblichen) Beachwearläden, der sofort einer genaueren Inspektion. Leider ist die Auswahl hier viel zu gut, daher haben wir einige Dollar dort gelassen und sind jetzt um diverse hübsche Klamotten und ein Badetuch (USA-Flagge) reicher. Verdammt, warum macht shoppen hier eigentlich so viel mehr Spaß als in Deutschland!?

Dann ging es gleich mal rüber (mit den neuen Sachen) zum nahen Strand, der Wind war ein bisschen aufgefrischt und daher hatten wir viel Spaß mit hohen Wellen und Junia keinerlei Lust, uns ins Meer zu folgen. Danach wieder an den Pool, da hat Junia dann auch viel Spaß, sie wird immer mutiger und springt nun mit Vorliebe vom Beckenrand (vor einer Woche noch undenkbar…).

Abends haben wir uns dann noch eine sehr leckere Pizza vom Laden um Ecke besorgt, die kleinste Größe (Medium) reicht mal wieder locker auch für meinen eigentlich sehr großen Hunger.


Wetter

87°F

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Vögel!

Nach den beiden Tagen in Jupiter sollte es heute mal wieder ein Stückl weiter in den Norden gehen, daher auf...

Schließen