Der Morgen begann wieder mit regnerischem Wetter und somit ist heute erstmal Erholungsurlaub angesagt – eingekuschelt werden viele Seiten Bücher geschafft (und die Einträge der letzten Tage hier), während die Heizung gemütlich vor sich hinbullert. Die Hunde sind dem Faulsein jetzt auch nicht so abgeneigt.

Tiefenentspannung

„Do not disturb“

Hundeknoten

Gegen Nachmittag sind die Augen müde vom Lesen und das Wetter klart auf – also nach einem Schnack mit Harald per pedes auf zur Schäferei Rolfs in Büsumer Deichhausen. Zu Fuß ist das auch eine ganz ordentlich Strecke vorbei an einigen Neubaugebieten (wo Dank des Regens Enten und Möwen die Herrschaft über die überschwemmten Baugründe übernommen haben), durch Büsum und dann noch bis zum Ende von Deichhausen. Insbesondere Pepsi fragt „warum?“ ob der vielen Meter, die sie ihr kleinen Beine tragen sollen.

An der Schäferei angekommen gibt es große Kuchenstücke zum kleinen Preis und Heerscharen von spielenden Kindern.

Ein Kinderparadies

Neben Kuchen gab es auch viel Deko

Fisch gestärkt und mit einem Muffin im Gepäck geht es zurück – diesmal immer am Deich lang Richtung Büsumer Hafen.

Deichblick bei Deichhausen

Der Hafen im Hintergrund

Der Hafen im Hintergrund

Der Hafen aus der Nähe

Der Hafen selbst ist natürlich irgendwie im Weg und man muss in umlaufen, was uns wieder in das Zentrum von Büsum führt, wo noch schnell ein paar Kleinigkeiten für den Grill organisiert werden.

Büsum mit Strandkörben

Die Beleuchtung wurde gerade angeschaltet

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Schweden und Büsum

Ja OK, mit Schweden meine ich natürlich nicht, dass wir die Strecke rauf nach Schweden gefahren sind. Nein, wir waren...

Schließen