Zu einem Wohnwagen gehört irgendwie ja auch immer ein Auto, welches diesen zieht. Bei uns war das bisher ein Golf Variant 2.0 TDI, welcher zwar vom Motor her absolut ausreichend war, bedingt durch seine Größe und Gewicht aber zwei Einschränkungen mit sich brachte: er durfte nur 80km/h mit dem 1,6t Hänger fahren und das auch nur bis 8% Steigung.

Es musste also was größeres her und so wurde im Februar ein neuer Wagen bestellt – und der ist nun da. Ab sofort ziehen wir die Axt mit einem Seat Alhambra 4You 2.0 TDI – damit entfällt sowohl die Einschränkung auf 80km/h als auch jene mit den 8%. Stimmt nicht ganz, heute musste der Hänger noch kurz zum TÜV, der einem das mit den 100km/h auch bescheinigt, was aber eine reine Formsache war (dauert 5 Minuten).

Unser Gespann sieht daher ab sofort so aus:

Alhambra 1 Alhambra 2

 

Auf jeden Fall merkt man auch das bessere Verhältnis von Zugfahrzeug zu Hänger – das Gespann liegt deutlich ruhiger auf der Straße. Masse ist eben durch nichts zu ersetzen.

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mehr Licht ist mehr gut

Die Axt ist an sich wirklich schon perfekt - aber Kleinigkeiten gibt es immer und eine davon war, dass ich...

Schließen