Zum Abschluss der ersten Saison unserer Axt ging es für zwei Nächte in den Europa Park bei Rust. Dort findet sich ein „Campingplatz“ (eher ein einfacher Stellplatz), auf welchem wir uns mit zwei weiteren Hängern aus dem Freundeskreis verabredet hatten.

Der Europa Park ist immer eine Reise wert – wir waren zum Saisonabschluss da und alles war auf Helloween getrimmt mit vielen gruseligen Gestalten und noch viel mehr Kürbissen. Auch wenn der Platz selber nun eher mäßig war (und dazu noch extrem voll), ist es an sich super praktisch, dass man zwischenzeitlich einfach mal rausgehen kann, um sich z. B. um die Hunde zu kümmern oder ähnliches. Und wenn man das Bett direkt vor der Tür stehen hat, dann kann man auch bis zur Schließung im Park bleiben und muss sich nicht in den endlosen Staus anstellen, die ansonsten typisch für die Zeit sind.

Nebenbei war der Trip auch die Jungfernfahrt für unsere zweite Axt – kreativ wie ich bin hat unser neues Zugfahrzeug auch „A-XT xxxx“ als Kennzeichen bekommen, damit da auch alles zusammenpasst. Diese zweite Axt ist ein Dodge Durango Citadel AWD 5.7 – kein Vergleich zu den beiden vorherigen Wagen, welche zwar immer klaglos ihren Dienst versahen, aber mit den 1,6t und dem cw-Wert einer Schrankwand hintendran doch schon merklich arbeiten mussten. Der neue jedenfalls lässt einen gerne vergessen, dass überhaupt ein Hänger dranhängt und man muss sich möglichst daran erinnern, wenn es mal eng wird.

Unser Dodge Durango

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Wir haben einen Stellplatz

Heute kam die Bestätigung - wir haben einen reservierten Komfortplatz auf dem Campingplatz Las Dunas an der Costa Brava im...

Schließen